Rursee von oben , © Dominik Ketz

Wasser soweit das Auge reicht

Inhalte teilen:

Die Wasserlandschaft des Rursees

Mitten im Nationalpark Eifel, in einmaliger landschaftlicher Kulisse und umrahmt von ursprünglicher Natur: Besser als am Rursee können die Voraussetzungen für ein perfekte Auszeit kaum sein! Und wo so viel Wasser ist, kann man selbstverständlich auch schwimmen. Besonders an heißen Sommertagen zieht es viele Menschen nach Rurberg, wo man in der Grünanlage ausspannen und sich im Seebad erfrischen kann. Auch in der Woffelsbacher Bucht heißt es: Einfach rein in den See. Die terrassierten Liegewiesen bieten viel Freiraum für Sonnenanbeter und über verschiedene Treppenanlagen kommt man ganz leicht ins Wasser. Wer einen Sandstrand bevorzugt, kommt auf der Halbinsel Eschauel auf seine Kosten. Der Beachclub bietet alles für einen erholsamen Tag am Wasser. Familien fühlen sich im Naturerlebnisbad Einruhr mit seinen vielen Angeboten für Kinder besonders wohl. Und wer den Rursee vom Wasser aus erkunden möchte, versucht sich beim Stand-Up-Paddeling, mietet sich ein Boot oder lässt sich mit den Rursee-Schiffen über den See fahren.

Die Rurtalsperre bietet viele tolle Freizeitangebote und ist dennoch ein technisches Bauwerk, das in erster Linie zum Schutz vor Hochwasser am Unterlauf der Rur sowie zur Wasserversorung des Großraums Aachen erbaut wurde. Weitere Informationen zu den technischen Daten und zu den Pegelständen gibt es hier: 

Pegelstände des WVER Eifel-Rur

Geschichte und weitere Infos zum Rursee

"Datenblatt Rurtalsperre" als pdf"Datenblatt Urftttalsperre" als pdf
Rursee von oben, © Monschauer Land Touristik e. V.
Schiffsanleger Woffelsbach - Rursee, © Karen Richter
Obersee Rurberg, © Gemeinde Simmerath
Vogelperspektive Rursee, © co.D.Ketz_Städteregion Aachen
Überflug Obersee | Urftseestaumauer, © Rursee-Touristik GmbH
Rursee aus der Vogelperspektive
Woffelsbach von oben, © Monschauer Land Touristik e. V.