Kammermusikfest "Spannungen" im Kraftwerk Heimbach

23.06.2024

Heimbach

Spannungen - Musik im RWE Kraftwerk Heimbach - Eröffnungskonzert


Programm:

Maja Ellmenreich-Sedlak: Moderation

Anton Webern

Quartett für zwei Violinen, Viola und Violoncello

Florian Donderer: Violine - Christian Tetzlaff: Violine - Jan Larsen: Viola - Tanja Tetzlaff: Violoncello


Sergei Rachmaninoff

Sinfonische Tänze für zwei Klaviere, op. 45

Danae Dörken: Klavier - Kiveli Dörken: Klavier


Johannes Brahms

Sextett für zwei Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli B-Dur, op. 18

Alina Ibragimova: Violine - Maria Ioudenitch: Violine - Barbara Buntrock: Viola - Jan Larsen: Viola - Tanja Tetzlaff: Violoncello - Gustav Rivinius: Violoncello


mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 23. Juni 2024
    Um 19:00 Uhr

Ort

Kleestraße
52396 Heimbach

Kontakt

Kunstförderverein Kreis Düren e.V.
Postfach 10 11 45
52311 Düren
Telefon: +49 2421 407160
Fax: +49 2421 407161

E-Mail verfassen

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps

Weitere Veranstaltungen

Jugendstilkraftwerk Heimbach, © Rureifel-Tourismus e.V. - Gisela Pirig

Kammermusikfest "Spannungen" im Kraftwerk Heimbach
24.06.2024

  SPANNUNGEN: 23.-30. Juni 2024 Die Begeisterung der Musikerinnen und Musiker, der große Zuspruch unserer Besucher und die treue Unterstützung durch unsere Sponsoren im letzten Jahr haben wir mit Freude und Dankbarkeit aufgenommen. Dies alles hat unsere Entscheidung, das Festival Spannungen auch nach dem Tod von Lars Vogt fortzuführen, bestätigt und unterstützt. Das Kammermusikfest SPANNUNGEN: wird vom vom 23. bis 30. Juni 2024 stattfinden. Der Hauptsponsor RWE stellt für das Festival wieder das Wasserkraftwerk Heimbach mit seinem einmaligen Ambiente zur Verfügung. Seien Sie herzlich eingeladen zu einer Woche voll "spannender" musikalischer Ereignisse und Begegnungen! Christian Tetzlaff (künstlerische Leitung) und Dr. Hans-Joachim Güttler (Arbeitskreis Spannungen)